Termine

*Informationen zum Freilauf
Der Freilauf fällt am Freitag, den 12. Juli 2019, aus. Es besteht ab 17h eine hohe Gewitter-Gefahr!

 

FÜR JULI

„ALLES IST KUNST, ALLES IST POLITIK“

Ai Weiwei in der Kunstsammlung NRW, noch bis zum 01.September 2019 in Düsseldorf

Edelweißpiratenfestival Köln, Sonntag 07. Juli 2019, 14:30 bis 20:00 Uhr
http://www.edelweisspiratenfestival.de
Friedenspark Südstadt Oberländerwall, 50678 Köln

Ein lebendiges Denkmal zu Ehren der unangepassten Jugend während der NS-Diktatur, mit 25 Bands auf fünf Parkbühnen.

Tag der offenen Tür im Tierheim Delbrück in Köln, Samstag/Sonntag 27. + 28. Juli 2019, 12:00 bis 18:00 Uhr
Iddelsfelder Hardt, 51069 Köln

FÜR JUNI

Streetteam Kleve: Jagd und Angeln, Samstag 08. Juni 2019, 12:00 bis 15:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/536082470132845
Gastgeber: Veranstaltungen der freiwilligen PETA ZWEI Streetteams
Kavarinerstraße, 47533 Kleve
Treffpunkt: Große Straße / Kavarinerstraße 

Wir möchten mit unseren Mitmenschen über die Jagd und das Angeln sprechen. Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein – ob Mensch oder Tier. Rassistische, sexistische oder anderweitig diskriminierende Einstellungen und Äußerungen haben bei uns keinen Platz! Wir freuen uns auf Eure Unterstützung. Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

Pferderennen – kein Spaß für Pferde, Montag 10. Juni 2019, 13:00 bis 17:00 Uhr

https://www.facebook.com/events/411830496037483/
Gastgeber: Animals United
Rennbahn Köln-Weidenpesch, Scheibenstraße, 50737 Köln

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe #Rheinländer, liebe Menschen aus #Köln und Umgebung. Brauchen Pferde Rechte? Brauchen Pferde Tierschutz? Wir sagen JA! 

Unsere  AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird vor der #Rennbahn #Weidenpesch in Köln für die #Rennpferde #demonstrieren, #informieren und #aufklären das #Pferderennen kein Spass für die Pferde ist sondern #Quälerei! 

Nach Gesprächen mit der Stadt und Polizei Köln in den letzten Monaten konnten wir uns einigen, dass wir uns am Haupteingang der Rennbahn Scheibenstraße mit einem Infotisch plazieren können. Des Weiteren werden wir #Flyer verteilen und mit aussagekräftigen #Plakaten und #Bannern zusätzlich darauf aufmerksam machen, dass Pferde sensible #Tiere sind und keine #Sportgeräte!

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und darauf, dass die Rennpferde mit euch eine Stimme bekommen.

Hintergrund zu diesem Rennen: 

Sparkasse KölnBonn – Union-Rennen, #Renntag der Sparkasse KölnBonn

Die „Union“ gilt bis heute als die wichtigste Vorprüfung auf dem Weg zum Deutschen #Derby. Das Union-Rennen wurde erstmals 1834 in Berlin-Tempelhof gelaufen und ist damit das älteste in Deutschland gelaufene Galopprennen überhaupt. In der langen Historie des Rennens haben viele namhafte Unternehmen die Aufmerksamkeit und den besonderen Status der „Union“ genutzt, um mit dem Rennen eine erhöhte Außendarstellung zu generieren. Erstmals wird das Rennen, welches am Pfingstmontag 2019 zum 184. Mal stattfinden wird, unter dem Titel „Sparkasse KölnBonn – Union–Rennen“ ausgetragen.

Mit der Sparkasse KölnBonn freut sich der Kölner Renn-Verein über einen neuen Partner, der wie kein Zweiter zu diesem besonderen Rennen passt. Neben dem Hauptrennen wird der gesamte Tag im Weidenpescher Park gemeinsam mit der Sparkasse als „Renntag der Sparkasse KölnBonn“ ausgerichtet. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Familienprogramm auch abseits des Geläufs freuen.

ABER: Kaum ein Besucher kennt die Schattenseiten!

Ein artgerecht gehaltenes Pferd kann bis zu 30 Jahre alt werden, die Lebenserwartung der Rennpferde liegt im Durchschnitt bei 8 Jahre. Gerade beim Derby (Pferderennen) treten #dreijährige Pferde an, die noch in der #Wachstumsphase sind. Das ist nicht hinnehmbar! Die Pferde erleiden durch das frühe Training langfristige Beschädigungen und #Schmerzen. Auch der Einsatz von Zungenbändern und Peitschen bezeichnen wir als #Tierquälerei. Die Pferde werden gequält, leben in #Angst, sterben in vielen Fällen viel zu jung. Mit (mehr) #Peitschenhieben (als erlaubt) fordern die #Jockeys Höchstleistungen von den #Galoppern. 

Zu Beginn des Rennens werden die Tiere in die Startboxen gezwängt, um dann panisch durch ihren #Fluchtinstinkt loszurennen. Aber es kann ja nicht frei flüchten, wohin es will, sondern wird gelenkt. Oft kommt es zum #Ermüdungsbruch – in vollem Tempo bricht sich das Pferd ein Bein. Das #Todesurteil des Tieres sofort auf der Bahn. Folter ist es auch, wenn der Kopf des Pferdes nach hinten fixiert wird. Zudem wird oft die Zunge festgebunden, damit sie beim Rennen nicht in den Hals rutscht.

Das alles bedenkt in aller Regel der #Rennbahnbesucher nicht, der zu den #Galopprennen auf die Rennbahn kommt. Es geht uns als #Tierrechtsorganisation darum, die Menschen zu sensibilisieren. Je weniger Besucher zu Pferderennen gehen, desto weniger Rennpferde müssen #gezüchtet werden und letztendlich leiden!

Schließt euch uns an im Kampf für Tiere & ihre Rechte: www.animalsunited.de/was-ihr-tun-koennt

Folgt uns & bleibt auf dem Laufenden! 

Animals United​ – Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Koblenz: Circus Krone. Für einen Zirkus ohne Tiere, Sonntag 16. Juni 2019, 11:40 bis 14:40 Uhr

https://www.facebook.com/events/277778136479640
von Animals United
Messeplatz Wallersheim
Wallersheimer Kreisel, 56070 Koblenz

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Koblenzer, liebe Menschen von Rhein und Mosel und Umgebung. Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung. Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Koblenz halt. Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. 

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird vor dem Circus Krone in Koblenz demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören! Circus JA – aber OHNE Tiere! 

1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

***Hinweis zu den Uhrzeiten***

  • Circus Krone hat Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.
  • Wer beide Veranstaltungen unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.
  • Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

Lasst uns viele sein – für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere: 

Kampagne von #AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Schließt euch uns an im Kampf für Tiere & ihre Rechte: www.animalsunited.de/was-ihr-tun-koennt

Folgt uns & bleibt auf dem Laufenden! 

Animals United – Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Hinweise zur Veranstaltung:

  • Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.
  • Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
  • Des Weiteren ist es selbstverständlich, dass wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
  • Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.
  • Es werden Fotos und Videoaufnamen von uns Animals United gemacht und auf unseren Social-Media-Kanälen veröffentlicht.