LASST EURE HUNDE NICHT EINFACH VERSCHWINDEN

Foto: Initiative "Mensch Hund und"Foto: Initiative "Mensch Hund und"

Mehr als die Hälfte aller Hunde und Katzen sind nicht in einem Haustierregister registriert. Das zeigt eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Deutschen Tierschutzbundes*.

Wird ein vermisstes Tier von einem Finder aufgegriffen oder landet im Tierheim, ist es ohne Kennzeichnung und Registrierung schwierig, den Menschen, in dessen Familie das jeweilige Tier lebt, ausfindig zu machen.

Darauf weist der Deutsche Tierschutzbund hin und fordert alle Tierhalter auf, ihre Tiere registrieren zu lassen. Der Verband hat dazu die Kampagne #RegistrierDeinTier (www.registrier-dein-tier.de) gestartet.

Schützt eure Vierbeiner mit einer Kennzeichnung und Registrierung

„Es kommt immer wieder vor, dass Katzen nicht wie gewohnt nach Hause kommen oder dass sich Hunde losreißen und auch auf Rufen nicht zurückkehren“, sagt Andrea Furler-Mihali, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund.

„Wir können nur appellieren: Lassen Sie Ihr Tier nicht einfach verschwinden. Schützen Sie es mit einer Kennzeichnung und Registrierung, damit es im Fall der Fälle identifiziert werden kann und möglichst schnell wieder nach Hause kommt.“

Lasst einen kleinen Transponder vom Tierarzt unter die Haut setzen

Damit ein Tier in einem Haustierregister registriert werden kann, muss es zunächst unverwechselbar gekennzeichnet werden. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt die Kennzeichnung durch einen reiskorngroßen Transponder, den der Tierarzt unter die Haut des Tieres setzen kann.

Möglich ist dies bei Hunden und Katzen, aber auch bei Kleintieren, wie Kaninchen, sowie bei Pferden. Bei Ziervögeln ist die Kennzeichnung über einen Ring am Fuß möglich.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass die Tiere zwar oft gekennzeichnet sind, im Anschluss aber die ebenso wichtige Registrierung nicht vorgenommen wird“, sagt Furler-Mihali. Letztlich ist der Halter selbst dafür verantwortlich, dass er die auf dem Chip gespeicherte 15-stellige Nummer bzw. die Ringnummer zusammen mit weiteren Daten zum Tier und dem eigenen Kontakt in einem Haustierregister hinterlegt.

FINDEFIX und TASSO sind für euch und eure Lieblinge da

Dies geht bei FINDEFIX oder TASSO ganz einfach. Schaut gleich mal auf die entsprechenden Webseiten und geht es direkt an. Die Registrierung dauert wirklich nur ein paar Minuten. Denkt bitte auch daran, dass ihr, wenn ihr umzieht und/oder eure Telefonnummer ändert, diese Änderungen auch an FINDEFIX oder TASSO weitergebt. Dann seid ihr immer auf der sicheren Seite.

* Quelle: Umfrage des Bonner Marktforschungsanbieters OmniQuest im Auftrag des Deutschen Tierschutzbundes (2018)

 

1 Kommentar zu LASST EURE HUNDE NICHT EINFACH VERSCHWINDEN

  1. Meinem Vater ist sein Hund entlaufen. Durch einen Tierlieben Menschen und Tasso war sein geliebter Jacky nach 2 Stunden zurück

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*