DAS NOBIKO KOMMT

Kommt und freut euch!Kommt und freut euch!

Gefühlt war es gestern, dass das Fatsch seine Tür geschlossen hat. (Wir berichteten in unserem Artikel „Tschüss Fatsch“) Und im Dezember haben wir wirklich überlegt, wie wir die Zeit bis zur Eröffnung des Nobiko überstehen sollen. Ohne die lieben Menschen, klasse Kuchen und den legendären Fatsch Burger. Aber: Wir haben es fast geschafft. Der Countdown läuft. Und so öffnet das Nobiko in der Woche nach Ostern, am 3. April, seine Tür … Yep!

Dort erwarten uns aber nicht nur Kiese, Niko und Lukas, nicht nur Kuchen und Burger, sondern vor allem selbst gemachte japanische Udon-Nudeln in allen Variationen. Natürlich vegan! Klar, Nudeln gibt es in vielen Restaurants. Aber frische, selbst gemachte Udon-Nudeln sind außerhalb Japans nur selten zu bekommen. Es sei denn, man hat das Glück, in Köln zu wohnen … Ach so, selbstverständlich ist auch das Nobiko wieder durch und durch kollektiv organisiert.

In der Tradition des Fatsch wird das Nobiko dabei auch weiterhin Wohlfühlraum und linkspolitischer Raum in Köln sein.

Also: Ab dem 3. April ist es soweit. Das Nobiko geht an den Start. Kommt, genießt und seid glücklich. Immer Dienstags bis Sonntags von 12 bis 22 Uhr in der Josephskirchstraße 25 in Kalk.

Mit diesem Artikel verabschieden wir uns in die Osterpause und wünschen auch euch ein paar schöne freie Tage. Unser nächster Artikel erscheint dann am Wochenende nach Ostern. Bis dahin: alles Liebe und Gute für euch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*