EINE ENTSCHEIDUNG FÜR DEN TIERSCHUTZ IST MÖGLICH

wahl

Auch wir kommen an der Bundestagswahl 2017 nicht vorbei. Und ganz ehrlich: Das wollen wir auch nicht! Dafür steht zu viel auf dem Spiel. Die Positionen bei den einzelnen Volksparteien und den kleineren Parteien sind bei den Themen „Naturschutz“ und „Tierschutz“ schon sehr unterschiedlich. Da sind Parteien, die nach wie vor die umweltzerstörende Agrarwirtschaft und die qualvollen Tiermastbetriebe nicht nur beibehalten, sondern ausbauen wollen. Aber es finden sich eben auch in den Programmen einzelner Parteien Positionen, die dem Natur- und Tierschutz – zumindest in Teilen – gerecht werden. Als Wahlhilfe dienen beispielsweise Agrar-O-Mat und Wahl-O-Mat. Nehmt euch mal ein paar Minuten Zeit und schaut, welche Partei eurer Position bzw. euren Ideen und Wünschen am nächsten ist.

heiner

Dieses Jahr geht es bei der Bundestagswahl insbesondere auch um Menschenrechte. Die AfD mit ihren frauenfeindlichen, homophoben, nationalistischen und rassistischen Programmen und Aussagen drängt in den Bundestag. Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir davon überzeugt sind, dass die ewig Gestrigen gestoppt werden müssen. Auf der einen Seite müssen die Wähler solch einer Rechts-außen-Partei mit ihren Sorgen und Nöten im Gespräch ernst genommen werden. Sie sollten die Möglichkeit bekommen, zu erkennen, dass Rattenfänger mit scheinbar einfachen Pauschallösungen nur Schaden anrichten, aber Lebensbedingungen für niemanden verbessern. Auf der anderen Seite muss den Hasspredigern der AfD und ihrem Umfeld – sei es am Stammtisch, in den Vereinen, in den Betrieben, in den Familien, bei Versammlungen, auf der Straße oder wo auch immer – ein klares „Stopp“ entgegengesetzt werden. Was AfDler nie sagen würden …

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Leserinnen und Leser, fordert eure Familien, Freunde und Kollegen auf, am 24. September zur Wahl zu gehen! Denn: Jede nicht abgegebene Stimme ist eine Stimme für die Faschisten und gegen Naturschutz, Tierschutz und die Menschenrechte.

WÄHLEN IST WIE ZÄHNEPUTZEN. TUT MAN’S NICHT, WIRD’S BRAUN. Hagen Rether

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*